Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Uraufführung Zeitzeugenfilm

 


Die Uraufführung des neuen Zeitzeugenfilms "Werner Appel - Jüdisches Leben und Überleben in Koblenz von 1933 - 1945" fand grosses Interesse. In der gut besuchten Aula der Julius-Wegeler-Schule präsentierte der Förderverein den Film aus der "Feder" des 2ten Vorsitzenden Joachim Hennig
(technische Umsetzung / Kamera: Herbert Bartas - Polch) auf Großbild-Leinwand. Unter den zahlreichen Gästen konnten Frau Gunhild Schulte-Wissermann, die Ehefrau des amtierenden Oberbürgermeisters der Stadt Koblenz und Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig der designierte Oberbürgermeister der Stadt Koblenz begrüsst werden.

 

 

 

Einen lesbaren Presseartikel von finden Sie HIER

 


Jüdisch-Christlicher Gottesdienst in der Koblenzer Synagoge.

Ein Jüdisch-Christlicher Gottesdienst in der Koblenzer Synagoge zum Gedenken an die Novemberpogrome, sog. Reichspogromnacht, vom 9. auf den 10. November 1938 fand am Sonntag, 15. November 2009, um 15.00 Uhr statt . Die Festansprache hielt der Koblenzer Oberbürgermeister Dr. Eberhard Schulte-Wissermann. Es predigte der Evangelische Pfarrer Christian Hartung, Kirchberg. Die Veranstaltung klang aus mit dem Totengebet am Gedenkstein für die jüdischen Koblenzer Opfer des Holocaust auf dem jüdischen Friedhof. Im Anschluss daran wurde die vom Frau Hildburg-Helene Thill unter Beteiligung von Mitgliedern der Jüdischen Kultusgemeinde Koblenz gestaltete Ausstellung über das Schicksal jüdischer Koblenzer Kinder und Jugendlicher im Gemeindesaal der Jüdischen Kultusgemeinde eröffnet.
 
 
 
 

Foto: Heinz Rinck


nach oben