Stätten der Verfolgung innerhalb v. Koblenz

In Koblenz und Umgebung gibt es mehrere Stätten der Verfolgung. Leider sind die wenigsten von ihnen heute noch sichtbar oder erfahrbar. Deshalb ist ihre an sich so wichtige Funktion als „authentischer Ort“ und als „Lernort“ stark eingeschränkt.



Stätten der Verfolgung in Koblenz



In Koblenz selbst gibt es praktisch keinen Ort, der die Verfolgung in der NS-Zeit heute noch erfahrbar macht. Man kann sich nur mit historischen Fotografien und Erklärungen helfen, um ein Stück Authentizität zu schaffen.
Und dabei war das Koblenz jener Jahre ein regionales Verwaltungs- und Gerichtszentrum. Es war Sitz des Oberpräsidiums der Rheinprovinz, der (Bezirks-)Regierung von Koblenz, der Staatspolizei (leit)stelle für den Regierungsbezirk Koblenz, des Polizeipräsidiums Koblenz, des Landgerichts Koblenz, der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Koblenz, des Sondergerichts Koblenz, des Amtsgerichts Koblenz, mehrerer Feldkriegsgerichte und des Gefängnisses.


Lageplan: Stätten der Verfolgung innerhalb von Koblenz

 

 

1 Das Landgericht
2 Das Coenensche Haus
3 Das Polizeipräsidium
4 Das Stadtgefängnis
5 Der Güterbahnhof in Koblenz-Lützel
6 Die Gestapozentrale
7 Die Stein-Schule
8 Die Synagoge
9 Die Thielen-Schule
10 Die Vereinigten Weingutsbesitzer